Termine

Orgel Royale

Wann: 09.02.2019 , 19:00
Wo: St. Marien, Königstein

 

Detlef Steffenhagen präsentiert
Orgel Royale
Halleluja (Händel) * Triumphmarsch (Verdi)
Pomp and Circumstance (Elgar) * Jesus Christ Superstar * u.v.a.

Das jährliche Neujahrskonzert mit Detlef Steffenhagen ist mittlerweile schon zu einer Tradition in Königstein geworden.
Der international tätige Künstler wird dort auch 2019 wieder ein wahres Orgelfeuerwerk entzünden. Unter dem Titel „Orgel Royale“ hat er ein atemberaubendes Programm mit wahrhaft „königlichen“ Melodien zusammengestellt. So erklingen die weltberühmte „Krönungs Hymne“ (berühmt geworden als Champions League Hymne) , der Triumphmarsch aus AIDA und Melodien der Oper „Jesus Christ Superstar“ .
Während des Konzertes wird die Kirche nur durch Kerzen erleuchtet, um so eine angemessene Atmosphäre für dieses außergewöhnliche Ereignis zu schaffen.
Außerdem wird das Spiel des Künstlers auf eine Leinwand übertragen, sodass die seltene Möglichkeit besteht, dem Organisten beim musizieren zuzusehen.
Karten zu 10,- ¤ gibt es ab 18.30 Uhr nur an der Abendkasse.
Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren haben freien Eintritt.

Detlef Steffenhagen,
Jahrgang 1961, begann seine musikalische Ausbildung im Alter von fünf Jahren und gab bereits mit 14 Jahren sein erstes Orgelkonzert.
Er studierte bei Otto Jürgen Burba am Hoch'schen Konservatorium in Frankfurt und anschließend bei Gerd Zacher an der Folkwang Musikhochschule in Essen.
Er war mehrfacher Preisträger des Wettbewerbs »Jugend musiziert« und konzertiert inzwischen hauptsächlich in Europa sowie Nord- und Südamerika.
Über 500 Konzerte führten ihn in bedeutende Kirchen und Konzertsäle der Welt von der Leipziger Nicolaikirche über die Frankfurter Paulskirche bis zur Kathedrale von Rio de Janeiro und das Fenway Park Stadium in Boston.
Als erster deutscher Organist bekam er einen Exklusivvertrag beim Label Sony Classical , welches weltweit seine Orgeltranskription der Vier Jahreszeiten auf CD veröffentlichte.
Rundfunk- und Fernsehaufnahmen haben ihm weltweite Anerkennung eingebracht.
Von 1999 bis 2009 lebte er in Curitiba (Brasilien) und lehrte als an der dortigen Musikhochschule.

zurück

Christkönig, Falkenstein Heilig Geist, Glashütten St. Alban, Schönberg St. Johannes d. T., Schneidhain St. Marien, Königstein
St. Michael, Mammolshain St. Peter und Paul, Kronberg St. Philippus u. Jakobus, Schloßborn St. Vitus, Oberhöchstadt